Technoform KunststoffprofileTechnoform Kunststoffprofile

Hoch-korrosionsbeständige Wärmetauscherrohre aus Kunststoff in Meerwasserentsalzungsanlagen

Wasser ist Leben, es ist kostbar und knapp. In Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen wird Meerwasser zu Trinkwasser aufbereitet. Dort werden u. a. medienführende Rohre benutzt, deren jeweilige Außenseite mit Salzwasser und die Innenseite mit Dampf in Kontakt kommt.

In Rohrbündelwärmetauscher-Systemen kommen seit Jahrzehnten Wärmetauscherrohre aus Metall zum Einsatz, auch in Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen werden diese häufig noch verwendet. Die Kombination aus Salzwasser und Metall führt jedoch zu einigen Schwierigkeiten wie den Verlust ihrer Wärmeleitfähigkeit durch Fouling und Scaling. Um dies zu vermeiden, ist eine große Menge an umweltschädlichen chemischen Zusatzstoffen notwendig.

Ein weiteres Problem der Wärmetauscherrohre aus Metall in Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen ist ihre Korrosionsanfälligkeit und der daraus resultierende hohe Wartungsaufwand. Aus diesem Grund werden hier häufig hochlegierte und sehr teure Metalle mit stark schwankenden Einkaufspreisen eingesetzt.

Wärmeleitfähige Wärmetauscherrohre von Technoform: hohe Chemikalien- und Korrosionsbeständigkeit

Das Material unserer Wärmetauscherrohre ist dagegen sehr preisstabil, was mehr Planungssicherheit zur Folge hat. Lösungen für Wärmetauscherrohre aus Kunststoff in Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen haben aber noch zahlreiche weitere Vorteile gegenüber Rohren aus Metall:

Die Wärmeleitfähigkeit unserer Wärmetauscherrohre aus Kunststoff ist vergleichbar mit der von Metall, da sie einen hohen Graphit-Füllstoffgehalt besitzen. Der in unserem hochpräzisen Extrusionsverfahren entstandene Kunststoff besitzt eine sehr glatte Oberfläche, wodurch Fouling und Scaling durch geringere Anhaftung von Schmutzpartikeln stark reduziert wird. Die glatte Oberfläche lässt sich außerdem einfach, wirtschaftlich und ohne Chemikalien reinigen. Aufgrund ihres molekularen Aufbaus bringen Kunststoffe eine gute chemische Beständigkeit mit sich und sind dadurch sehr korrosionsbeständig.

Getestete und geprüfte Qualität von Kunststoffrohren für die Meerwasserentsalzung

Damit ein Kunststoff zur Herstellung der Wärmetauscherrohre verwendet werden darf, sind verschiedene Zulassungen durch die im jeweiligen Anwendungsland benötigten Zertifizierungsstellen erforderlich sowie die Freiprüfung des Werkstoffes und dessen anschließende Listung in der ASME. Wir haben bereits für einige Anwendungsfälle die Freigabe wie z. B. eine Trinkwasserzulassung und eine ASME-Zertifizierung für die Verwendung der Rohre in Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen. Wird in Ihrem Projekt etwas darüber hinaus benötigt, kümmern wir uns selbstverständlich ebenfalls darum.

Wärmetauscherrohre aus Kunststoff: Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Wärmeleitfähig durch hohen Füllstoffgehalt
  • Glatte Oberfläche reduziert Fouling und Scaling um bis zu 98%
  • Sehr beständig gegen Korrosion und Chemikalien
  • Trinkwasserzulassung und ASME-Zertifizierung
  • Planungssicherheit durch wenig volatile Rohstoffpreise

Kontaktieren Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt, oder haben Sie noch Fragen zu unseren Wärmetauscherrohren aus Kunststoff für Meer­wasser­ent­salzungs­anlagen? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu beraten und ein individuelles Angebot für Sie zu erstellen.

Werkstoffe