Technoform KunststoffprofileTechnoform Kunststoffprofile

Geschichte

Geschichte

1970

Eröffnung des ersten Werks: Produktionsstart im September mit Tropfenabscheiderprofilen aus Polystyrol, Oberflächenprofilen für Skier aus ABS und Laufflächenprofilen aus Polyethylen.

1975

PPZ I: Erste Patentanmeldung für das von Technoform entwickelte PPZ-I-Verfahren. Bis heute über 120 nationale und internationale Patentanmeldungen.

1991

Spartenbildung: Die einzelnen Geschäftssparten der Technoform Caprano + Brunnhofer oHG werden ausgegliedert und konzentrieren sich fortan auf Ihre Kernkompetenzen.

1993

Gründung der Technoform Kunststoffprofile GmbH: Am 9. November 1993 wurde Technoform Kunststoffprofile beim Amtsgericht als GmbH eingetragen.




1995

TÜV Zertifizierung: DIN-ISO-Zertifizierung der Technoform KP Kunststoffprodukte GmbH.

1998

Neues Werk: Technoform Kunststoffprofile GmbH baut ein neues Werk in Kassel-Lohfelden. Inbetriebnahme Juni 1998.





1999

Rapid Prototyping: Entwicklung eines High-End Extrusionsverfahrens, mit dem zum ersten mal eine schnelle Musterstellung innerhalb von nur 14 Tagen möglich ist.

2000

Positionierung: Das High-End Extrusionsverfahren wird weiter entwickelt. Es erlaubt nun eine bis auf 0,3 mm präzise Positionierung von Draht innerhalb eines Profils.

Produktionsstart für Isolierglasabstandhalter: Ausgeklügelte Abstandhalter aus einer Kombination von Kunststoff und Metall werden von TKP entwickelt.




2001

TÜV Zertifizierung: Die Technoform Kunststoffprofile GmbH erhält die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2000.

2002

Technoformstadt: Karl Hans Caprano gibt beim Künstler Sigurd Beyer ein Gemälde in Auftrag. Dieser arrangiert die Gebäude der Technoform-Gruppe als virtuelle Stadt.

2003

10 Jahre Eigenständigkeit: 10 Jahre eigenständige GmbH innerhalb der Technoform Gruppe.

2004

Bi-Monofile: Die erste Bico-Monofilamente-Anlage Europas wird entwickelt und in Betrieb genommen.

Profile für den Airbus A 380: TKP erhält einen umfangreichen Auftrag für den Kabinenausbau des neuen Airbus A 380.




2005

Jahre der Innovationen

Lackierfähiges Polyamid: Technoform-Rezeptur für verstärktes Polyamid ermöglicht Pulverlackierung ohne Vorbehandlung.

Filigrane und robuste Profile aus PEEK: Weiterentwickeltes High-End Extrusionsverfahren erlaubt nun auch die Verarbeitung des Hochleistungsthermoplastes PEEK.

Elektrisch leitende Kunststoffe: Durch Zusatz von Edelstahlfasern wird der Kunststoff elektrisch leitend und bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten z.B. zur Abschirmung sensibler Bauteile.




2006

Gleitschienen für die Automobilindustrie: Entwicklung von Schiebedach-Rolloprofilen für unter anderem Audi Q7, Skoda Roomster, Opel Corsa oder BMW Mini im Auftrag des Automobilzulieferers ArvinMeritor GmbH




2007

Wechsel in der Geschäftsleitung: Thomas Wedekind, Geschäftsführer seit 1998, wechselt in gleicher Funktion zur Technoform Glass Insulation GmbH (TGI). Neuer Geschäftsführer wird Patrick Mueller, der seit 2005 bereits als Prokurist für TKP tätig ist.

Zertifizierte Familienfreundlichkeit: Am 19. Juni 2007 hat die Technoform Gruppe das Grundzertifikat zum audit berufundfamilie® verliehen bekommen.




2008

Innovation Center: Nach einjähriger Entwicklungszeit startet das Innovation Center mit den ersten Workshops. Hier werden zukünftig in einem standardisierten Prozess neue Ideen zu Produkten, Technologie und Geschäftsfeldern von TKP entwickelt.

Top 100: TKP wird unter die Top 100 der innovativsten deutschen Mittelständler gewählt. Mentor Lothar Späth überreicht das Gütesiegel und würdigt damit das systematische, gut durchdachte und erfolgreiche Innovationsmanagement.

Umbau der Büroräume: Ein langer Arbeitstisch für alle Mitarbeiter – von der Geschäftsleitung bis zum Azubi – ist die zentrale Idee des neuen Bürokonzepts. Den Arbeitsplatz aussuchen, tauschen, sich für Teamarbeit spontan zusammentun. Mit Dockingstations ist das kein Problem. Jeder ist integriert und registriert mehr von dem, was im Unternehmen geschieht.


2009

Top 100 – die Zweite: Die erneute Teilnahme brachte wiederholten Erfolg. Auch in diesem Jahr konnte sich TKP als einer der Top 100 innovativsten deutschen Mittelständler platzieren.

2010

Verleihung der Auszeichnung "Top Job": Damit gehört TKP offiziell zum Kreis von Deutschlands mitarbeiterfreundlichsten Unternehmen.

Neue Extrusionslinie zur Kundenpräsentation: Die Präsentationslinie ist nicht nur technisch auf der Höhe der Zeit, sondern auch optisch und designerisch (Foto).

Zertifikat Umwelt- und Sicherheitsmanagement:TKP wurde erfolgreich vom TÜV Süd auditiert und erhielt das Zertifikat Umwelt- und Sicherheitsmanagement nach ISO 14001:2009, BS OHSAS 18001:2007.

 

2011

Optimierung der Arbeitsumgebung im Produktionsbereich: Holzböden in verschiedenen Bereichen, Holzpanele an den Wänden und die Platzierung einiger Bäume tragen in der Produktion zu einem angenehmen Arbeitsklima und einem Schritt mehr zur Verwirklichung der Idee der gläsernen Fabrik bei.