Technoform KunststoffprofileTechnoform Kunststoffprofile

PPS-Kunststoff erfüllt anspruchsvolle Aufgaben

Sie planen Projekte, die einen besonders widerstandsfähigen, harten Kunststoff erfordern? PPS-Kunststoff ist ideal geeignet, wenn Sie anspruchsvolle Extrusionsprofile herstellen möchten. Erfahren Sie mehr über die hervorragenden Eigenschaften dieses Hochleistungskunststoffs, durch die er sich für besondere Aufgaben eignet.

Polyphenylensulfid-Kunststoffprofile: die Widerstandsfähigen

Wenn Sie ein widerstandsfähiges Kunststoffprofil benötigen, ist der Kunststoff Polyphenylensulfid die perfekte Lösung für Sie. Ein PPS-Kunststoffprofil ist besonders temperatur-, medien- und chemikalienbeständig, das heißt, es hält auch hohen Temperaturen, Druck und der Einwirkung von aggressiven chemischen Substanzen stand. Dieser Kunststoff ist sowohl besonders hart als auch steif und seine Kriechneigung gering. Damit verformt er sich nicht, selbst wenn Kräfte längere Zeit auf ihn einwirken.

PPS-Kunststoff für Gebrauchstemperaturen bis zu 240°C

Ein PPS-Kunststoffprofil können Sie auch bei Gebrauchstemperaturen bis zu 240°C einsetzen, ohne dass es brennen, schmoren oder sich verformen würde. Dieser Kunststoff ist von Haus aus flammwidrig, dadurch entspricht er der Brandprüfungsnorm V-0 nach UL94. PPS löst sich in keinem organischen Lösemittel unter 200°C und wird auch über einen längeren Zeitraum bei erhöhten Temperaturen durch Säuren, Basen, Alkohole, Bleichmittel und viele andere Chemikalien nicht angegriffen.

Einsatzgebiete von Polyphenylensulfid

Aufgrund seiner Eigenschaften bietet sich die Verwendung des Hochleistungskunststoffes PPS schwerpunktmäßig in den Branchen Automobil, Elektronik, Luftfahrt und Gebäudeausstattung an. Alle notwendigen Normen und Spezifikationen werden von ihm in diesen Bereichen umfassend erfüllt.

PPS-Kunststoffprofile als günstige Alternative in der Luftfahrt

Der Einsatzbereich von glasfaserverstärkten Kunststoffprofilen aus PPS ist sehr vielfältig und bietet sich für alle denkbaren Anwendungen an, in denen solche aus konventionellen technischen Kunststoffen an ihre Grenzen stoßen. Durch seinen deutlich günstigeren Materialpreis ist PPS beispielsweise eine Alternative zum in der Luftfahrt oft verwendeten Polyetherimid (PEI) – und das, ohne Kompromisse bei funktionalen Eigenschaften hinnehmen zu müssen.

Kontaktieren Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt, oder haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu beraten und Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen.